VERSICHERN

Was ist obligatorisch, was eine sinnvolle Ergänzung?

In der Gründungsphase eines Unternehmens müssen auch KMU diverse Versicherungen abschliessen.

 

Zwei Versicherungstypen stehen im Vordergrund:

die Sozialversicherungen für die Unternehmerin oder den Unternehmer selbst plus die allfälligen Mitarbeitenden sowie die Betriebsversicherungen.

Welche Versicherungen für die Unternehmerin oder den Unternehmer freiwillig oder obligatorisch sind, hängt bei den Sozialversicherungen von der gewählten Rechtsform ab.

Grundsätzlich gilt:

Inhaber von Einzelfirmen, Kollektiv- und Kommanditgesellschaften gelten für die Sozialversicherungen als selbstständig Erwerbende.

Für ihre Vorsorge sind sie zum Grossteil selbst verantwortlich.

Inhaber von Aktiengesellschaften oder GmbHs sind Unternehmer und gleichzeitig ihre eigenen Angestellten.

Für die Sozialversicherungen gelten sie deshalb als unselbstständig Erwerbende. In diesem Fall sind die meisten Versicherungen obligatorisch.

Benötigen Sie mehr Details? Kontaktieren Sie uns

Wir sind gerne für Sie da. 

© 2019 by aa group financial consulting ag